WASSERLAUFRAD (dreht sich)

 
 
Sie sind hier: Hannover
IDEE WETTEN DASS WERDER HANNOVER SAARBRÜCKEN PRESSE HOME

 

 

 

 

Video: Hannover

 

 

Beim größten Wassersportereignis in Niedersachsen, dem Maschseefest,
konnten wir mit bewährter Mannschaft unser Wasserlaufrad einem sehr großen Publikum präsentieren.


Das Maschseefest ist in Hannover ein traditionelles Ereignis und wird von vielen 100.000 Gästen besucht.

Wir wurden vom Verkehrsverein Niedersachsen eingeladen und wohnen im Hotel Courtyard,
direkt zwischen dem Niedersachsenstadion und dem Maschsee.
 

Aufbau direkt am See und Hotel Courtyard

 

Die Stimmung war südländisch

 

Der Aufbau gelingt immer schneller. Unser eingespieltes Team macht das Wasserlaufrad in ca. 2 1/2 Stunden startklar
 

Anne kümmert sich um die Drahtseilverspannungen

 

Sascha(oben), Erwin, Thomas, Andreas, Anne, Herbert

 

Einheimische konnten auch mitlaufen durch ein Wettbewerb in der Tageszeitung von Hannover
 

Sascha läuft als Couch für die Gewinner des Wettbewerbes mit. Nach kurzer Einweisung trauten sich die "Neulinge" die ersten Schritte fast alleine. Für die Einen war es anstrengend, doch für die Meisten der pure Spaß.

Das Publikum nahm regen Anteil,
es sei denn, es gibt was zu Essen

 

 

Ruhe vor dem Sturm
 
Eine kurze Verschnaufpause
für Thomas, Anne, Sascha und Andreas
Thomas obenauf
 
 

 

Showvorführungen

 

 

 

Leicht Übungen wie Mitschwingen während der Fahrt, innen im Rad Rumdrehen lassen, schnelles Vor und Rückwärtslaufen waren Standardübungen.
Gezieltes Schaukeln, fast Umkippen sieht spektakulär aus, ist es auch.

 
Sascha in Lauerposition
Thomas macht sich warm

Als schwierigere Versuche gelten außen am Rad hängend, sich zeitweise über Kopf
mitziehen zu lassen

 

Unser Team, angefeuert durch die Zuschauer lief zu Hochform auf.

Hannover
 

Andreas hängt aussen am Rad, echt stark.

 

Schaukeln erlaubt

 

 

Sacha,Andreas und Thomas liesen es sich nicht nehmen und zeigten todesmutig das
waghalsigste Kunststück:

Die Todesrolle, vorwärts und rückwärts

Oben auf dem Wasserlaufrad festkrallen, sich kopfüber vom Wasserlaufrad unter Wasser drücken zu lassen und hinten mit Schwung wieder hochziehen zu lassen.

Oder rückwärts mit den Füßen zuerst ins Wasser tauchen, dann von den Schaufeln der Rades nach hinten geschoben und mit dem Kopf nach unten aus dem Wasser hochgehoben zu werden.
Ein echter Nervenkitzel.

 

Sascha bereitet sich auf das waghalsige Kunststück vor

 

Die Todesrolle

 

Es gehört schon viel Mut und das Vertrauen auf die Kameraden dazu, ein solch schwieriges Kunststück zu wagen.

 

Der Applaus und die Anerkennung des Publikums war uns dieser Spaß und Risiko wert.

 

Das Publikum ist begeistert

 

Abendstimmung am Maschsee

 

 

Abends konnten wir uns bei herrlicher Stimmung an den kulinarischen Genüssen Hannovers erfreuen und feierten unser ereignisreiches Wochenende noch bis in die Nacht.
Sascha hatte nach den Vorführung und dem Feiern noch nicht genug und lief nachts noch um den ??? km Maschsee herum, (Ein echt harter Naturbursche)

Herbert (Bildmitte) war unser kundiger Hannover Reiseführer, da er aus der Gegend kommt und sich gut auskennt.

Erwin, Sascha, Herbert und Andreas beim Geniesen

Hannover und das Maschseefest hat viel zu bieten